-------------------------------
Hinweis » überspringen «
-------------------------------

Warum dieser Hinweis?

Diesen Hinweis sehen Sie, weil Ihr Browser zentrale Formatvorlagen (CSS) nicht oder ungenügend unterstützt. Das ist zum Beispiel bei Netscape 4.x der Fall, wenn JavaScript deaktiviert ist.

Wenn Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf diesen Seiten einen modernen Navigator benutzen (Firefox, Mozilla, Opera 9 oder IE 6), werden Sie diese Seiten in einer ganz anderen Darstellung zu sehen bekommen.

Um Ihnen jetzt die nachfolgende Bildersuppe zu ersparen (in einem modernen Browser wären die Bilder an den für sie angedachten Platz), hier ein direkter Link zum » Inhalt «. Alternativ können Sie die Datei »oldies.pl« aufrufen, auf welche Sie mit aktiviertem JavaScript umgeleitet worden wären:

» Sitemap.

Patrick Andrieu, Atomic Eggs

--------------------------------------------------------------------------------------

Über den Autor

Symbolgrafik: Hilfe - Link zur Hilfeseite
Symbolgrafik: gelbe Leuchtdiode - Schriftgröße verkleinern
|
Symbolgrafik: blaue Leuchtdiode - Schriftgröße vergrößern
+
Symbolgrafik: Drucker - Seite ausdrucken über ein Programm
Symbolgrafik: Pfeil nach unten - Seitenende

Allgemeine Daten

Na dann mal los:

my $FIRSTNAME = "Patrick";
my $LASTNAME = "Andrieu";
my $AGE = 59;
my $HAS_PETS = "nein – hatte aber mal einen Hund";
my $PICTURE = °$GUCKSDU;

Obwohl alle diese Variablen übersichtlich deklariert und jeder von ihnen einen Wert zugewiesen wurde, möchten einige Besucher sicherlich etwas ohne »Programmierjargon« lesen:

Mein voller Name ist Patrick Jean-Max Andrieu. Geboren wurde ich am 16. Oktober 1958 – als einziger Sohn eines Grundschullehrers und einer Grundschullehrerin – in der südwestfranzösischer Stadt ^Agen (angesiedelt im Departement Lot&Garonne und berühmt für seine leckeren, getrockneten und mit Mus gefüllten Pflaumen, die »pruneaux d’Agen«). Nach dem Wunsch meiner Mutter hätte ich noch zwei oder drei Geschwister bekommen sollen, leider hat es das Leben anders entschieden. Den größten Teil meiner Kindheit verbrachte ich im mittelalterlichen Städtchen ^Clairac – ebenfalls Lot&Garonne.

1976 zog ich mit meinen Eltern nach ^Lège-Cap Ferret um, das im Departement » Gironde liegt. Lège markiert die nördlichste Spitze des einem Dreieck ähnelnden »Beckens von Arcachon« und ist nur drei oder vier Kilometer vom Atlantik entfernt.

Nach einem bei den »Französischen Streitkräften in Deutschland« (FFA) absolvierten Wehrdienst, beschloss ich in Deutschland zu bleiben. Meine Deutsch-Kenntnissen waren, nach sieben Jahren Gymnasium, vielen Deutschland-Aufenthalten und fast vier Jahren Deutsch-Studium, bereits hervorragend, jedoch konnte ich diese als Empfangsmitarbeiter in einer Aachener Filiale der ^Novotel-Kette weiter ausbauen. Nach etwa zwei Jahren wechselte ich zum Novotel Mainz und von dort ging es 1986, nach ebenfalls ca. zwei Jahren, nach Frankfurt am Main. Im Oktober 1986 nahm ich eine Stelle am Empfang (Pforte) der ^Mercedes-Benz Niederlassung Frankfurt.

Nach etwas mehr als 19 Jahren nahm ich das Angebot einer durch eine üppige Abfindung dotierten, freiwilligen Ausscheidensvereinbarung zum 31. Dezember 2005 an. Einen sicheren und gut bezahlten Arbeitsplatz zu verlassen war sicher keine leichte Entscheidung: Doch die vielen Spät-, Nacht- und Wochenenddienste wurden gesundheitlich und privat immer schwerer zu verkraften und eben dieser Mangel an Freizeit (größtenteils verbrachte ich drei Wochenenden im Dienst, nachts oder tagsüber) war der ausschlaggebende Grund für meinen Entschluss. Der letzte Tag war ein schöner »Abschied unter langjährigen Freunden«: Sowohl Kollegen als auch Vorgesetzten gratulierten und eine kleine Aufmerksamkeit letzterer verstärkte das Gefühl, dass man 19 Jahre lang doch keine so schlechte Arbeit geleistet hatte!

Jetzt kann ich mich über einen Mangel an Freizeit nicht beklagen, da ich seit dem 1. Januar 2006 arbeitslos bin... Diese viele Freizeit nutze ich dazu, meine Kenntnisse in den Sprachen des WWW aufzubessern und erweitere fleißig meine Fähigkeiten in den Bereichen CSS, JavaScript und Perl. Ziel ist sehr bald eigene Dienste wie Webdesign, Webseiten-Übersetzungen, Help-Desk-Dienstleistungen uvm. anbieten zu können.

^^^

Bildung und Berufsweg

Da bereits im Abschnitt » Allgemeine Daten « in bester Prosa einiges verraten wurde, hier eine einfache Auflistung nach Jahren:

^^^

Interessen

Neben dem Internet und meiner Arbeit am Computer interessiert mich alles, was durch gewisse Rundungen auffällt: So legte ich mir einen smart Roadster zu! Dieses pfiffige, spritzige aber keineswegs »spritfressende« Fahrzeug besticht nach der ersten Probefahrt durch ein sehr direktes Lenkverhalten. Und mit seinem niedrigen Schwerpunkt ist der kleine Wagen das ideale Gefährt für zügige Kurvenfahrten, so dass dieses Auto viel öfters auf kurvenreichen Bergstraßen als auf der Autobahn zu sehen ist. Mehr zu dem Spaßmobil können Sie auf der Seite über meinen » smart Roadster nachlesen.

Wenn ich weder am »Roadstern« noch am »Proggen« bin, schau ich mir gerne Kinofilme an, allerdings eher im Heim- als im »richtigen« Kino. Hin und wieder ^koche ich mal gerne und genieße das Zubereitete mit einer guten Flasche Bordeaux aus meiner Heimat. Dazu höre ich gerne sowohl klassische Musik als auch Rock/Pop.

Aber das »Interessanteste aller meiner Interessen« ist mit Abstand mein Patenkind °Jacqueline!

^^^

« Atomic Sitemap

Ja, das bin ich!

Icon: Egg Jones als Fenster-IconJa, das bin ich!
Icon: Minimierbutton
Icon: Maximierbutton
Icon: Schließbutton

Jacqueline im Roadster

Icon: Egg Jones als Fenster-IconJacqueline im Roadster
Icon: Minimierbutton
Icon: Maximierbutton
Icon: Schließbutton
Hier kommt später der Counter-Code!